Aufruf: Songs für Wettbewerb gesucht

(Pressemitteilung vom 20.1.18) In diesem Jahr ist Leeuwarden (Friesland/Niederlanden) „Europäische Kulturhauptstadt“.
Liet International“ (mit Sitz in Leeuwarden) wird in diesem Jahr dort wieder den Europäischen Regional- und Minderheitensprachencontest ausrichten. Dies bedeutet, dass Liet International 2018 XXL Teil des Programms von LWD2018 ist und dass noch mehr Teilnehmern eine Bühne bei Liet International 2018 XXL angeboten werden kann.

Deshalb ruft die Organisation Bands, Sänger und kulturelle Organisationen in ganz Europa dazu auf, ihre neuen Lieder in einer regionalen oder Minderheitensprache für die 12. Ausgabe unseres Liederwettbewerbs einzureichen. Der Gesangswettbewerb wird dieses Jahr aus 15 Sängern oder Bands bestehen, die europäische Regionen repräsentieren, in denen eine Minderheitensprache gesprochen und gesungen wird. Bands oder Künstler sind eingeladen, neu komponierte Musik und Texte in einer der weniger gebräuchlichen Regional- oder Minderheitensprachen in Europa bis zum 1. März 2018 einzusenden. Die Organisation von Liet International 2018 XXL beabsichtigt, die Auswahl der Lieder für Liet International 2018 XXL bis spätestens Montag, 12. März 2018 bekannt zu geben .

Die Gewinner des friesischen Liedwettbewerbs Liet 2017 (10. Dezember 2017) und Liet 2018 (13. Mai 2018) werden automatisch für die Teilnahme an der Liet International 2018 XXL ausgewählt. Ebenso der Gewinner des Sámi Grand Prix in Kautokeino, Norwegen. Dies bedeutet, dass es 12 offene Plätze für alle anderen Minderheitensprachen Europas gibt. Der Auswahlprozess wird von einer kleinen und völlig unabhängigen Auswahljury in der ersten Märzhälfte durchgeführt. Qualifikationskriterien für das Komitee sind folgende: Qualität und Einzigartigkeit von Lied und Musik, sprachliche, geografische und musikalische Vielfalt, Geschlecht und Alter. Die Texte und Musik sollen neu oder neu geschrieben und komponiert sein, sogenannte traditionelle Lieder werden nicht akzeptiert.

Die Jury besteht aus Vertretern jeder teilnehmenden Region. Eine Live-Sendung im Radio und im Internet ist geplant, eventuell ist sogar eine Fernsehübertragung möglich.

Der Liederwettbewerb ist zu einer der größten Veranstaltungen für die Förderung von Minderheitensprachen geworden und zieht in der Regel viel Aufmerksamkeit in den Medien auf sich.
Bitte senden Sie eine E-Mail an lietinternational@gmail.com für das Antragsformular.

Das Plattdeutschbüro der Oldenburgischen Landschaft hat sich mit dem plattdeutschen Bandwettbewerb Plattsounds bereits einige Male engagiert:

2009: „De Fofftig Penns“ in Leeuwarden
2012: „The Voodoolectric“ in Gijon/Asturien (Spanien)
2014: „The Paintbox“. In diesem Jahr fand Plattsounds erstmalig in Deutschland (Oldenburg) statt.

Weitere Informationen zu LWD2018 und allen Aktivitäten finden Sie hier: www.friesland.nl/en/european-capital-of-culture