Denk mal – Kinder philosophieren

Warum heißt ein Stein „Stein“? Ist Schule gerecht? Was ist eigentlich eine Zahl? Philosophie Fragen über Sprache, Gerechtigkeit oder Mathematik sind nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Hans-Joachim Müller mit Kindern in nachdenklichen, erheiternden aber vor allem inspirierenden Gesprächen thematisiert.

Foto: xxx

Seit Sommer 2017 gibt es die Sendereihe Denk mal – Kinder philosophieren im Oldenburger Lokalsender oeins. Hier führt Hans-Joachim Müller, Leiter des Zentrums Kinderphilosophie in Bad Zwischenahn, philosophische Gespräche mit Kindern.

„Buch oder Tablet – das ist hier die Frage“, lautete der Titel der Pilotsendung in der acht Kinder über Medien philosophieren. Sie wurde im Mai im TV-Studio von oeins aufgezeichnet.

Um eine neue Sendung zu entwickeln, braucht es ein Konzept, einen Titel,  grafische Elemente und natürlich die Menschen, die die Sendung verkörpern. Hans-Joachim Müller hat bei einem Dreh über seinen Kinder-Philosophierklub die oeins-Redakteurin Sabine Molitor kennengelernt.

Sie war begeistert, von seinen Methoden und den Erkenntnissen und Weisheiten, die die Kinder von sich preis gaben. Was in Kindern steckt und zu erfahren,  worüber man sich mit ihnen unterhalten kann, das möchten Sabine Molitor und  Hans-Joachim Müller mit der neuen Sendereihe zeigen. Die Themen sind dabei so vielfältig, wie inspirierend:

Foto: Casper Sessler / oeins
  • Ist ein Tisch Kunst? Philosophieren über Kunst.
  • Kann man mit einem Stein befreundet sein? Philosophieren über Freundschaft.
  • Ist der Mensch Natur? Philosophieren über Natur?
  • Gibt es das Glück wirklich oder hat sich der Mensch das nur erfunden? Philosophieren über Glück.
  • Wird Gott nass, wenn es regnet? Philosophieren über Gott und die Welt.
  • Sterben Steine auch? Mit Kindern über Sterben und Tod philosophieren.
  • Frei wie ein Vogel? Philosophieren über Freiheit.
  • Der Gedankensammler. Philosophieren über Denken und Gedanken.
  • Wer bin ich? Philosophieren über Ich und Identität.

Beteiligen konnten sich Kinder der Schuljahre 1 – 8. Unterrichtsversuche liefen an den Grundschulen Ofen, Edewecht sowie dem Standort Aschhausen der Erwin-Roeske-Grundschule. Bisher haben sich knapp 40 Kinder im Alter von 6-14 Jahren angemeldet in den TV-Sendungen mitzudiskutieren.

Nach Auskunft des Bad Zwischenahner Pädagogen handelt es sich um ein deutschlandweites Projekt. Ziel sei es, das Philosophieren mit Kindern als pädagogische Grundhaltung, Methode und Inhalt einem breiteren Kreis von Menschen (Eltern, Großeltern, Pädagoginnen, etc.) vorzustellen. Dabei geht Hans-Joachim Müller auch darum, ein neues Kinderbild zu präsentieren, die veränderte Rolle der Erwachsenen beim Philosophieren zu verdeutlichen und nicht zuletzt die Fähigkeit von Kindern, selbstständig zu  denken, unter Beweis zu stellen.

Kontakt: Hans-Joachim Müller

Die Reihe „Denk mal – Kinder philosophieren“ ist in der Mediathek des Lokalsenders oldenburg eins verfügbar.