„Kultur macht stark“ in neuer Förderperiode

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ Maßnahmen Kultureller Bildung, aller kulturellen und künstlerischer Sparten. Die Projekte müssen dabei von einem lokalen Bündnis von mindestens drei Partnerinstitutionen vor Ort geplant und durchgeführt werden. Die zweite Förderperiode läuft von 2018 bis 2022.

Grafik: BMBF

Die Fördergeldvergabe erfolgt durch einen der 32 Programmpartner, der inhaltliche Schwerpunkte setzen kann. Bei der Wahl des Programmpartners achtet darauf, dass er möglichst passgenau zu Eurer Projektidee passt. Für alle Programmpartner, die die Fördergelder vergeben gilt einheitlicht:

  • Die Maßnahmen richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren, die weniger Bildungschancen haben.
  • Die Maßnahmen werden auf lokaler Ebene in Bündnissen mit mindestens drei Partnern im außerschulischen oder im außerunterrichtlichen Bereich durchgeführt (Schulen können jedoch Kooperationspartner sein)

Beratung und Unterstützung bekommt ihr bei der LKJ oder der Beratungsstelle KuBiRegio.